Direkt zum Inhalt springen

Deutsch als Zweitsprache

Für Kinder, die Deutsch als Zweitsprache lernen, ist eine möglichst frühe Förderung anzustreben. Die intensivste Spracherwerbsphase liegt zwischen dem dritten und sechsten Lebensjahr. Was in dieser Zeit versäumt wird, lässt sich nur noch mit grossem Aufwand aufholen. Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass eine Chancengleichheit für anderssprachige Familien in unserer Gesellschaft nur gewährleistet ist, wenn die Kinder einen gezielten und sprachtheoretisch fundierten Deutschunterricht besuchen können. Deshalb hat das DaZ im Kindergarten und in der ersten Klasse einen hohen Stellenwert.

Inhalte dieser Förderung sind:

  • die Erweiterung des Wortschatzes
  • Förderung des Sprachverständnisses
  • Kommunikation, Gesprächsführung
  • grammatikalische Formen und Strukturen
  • Unterstützung im Schriftspracherwerb
  • Identitätsfindung und Integratio

 


Lehrperson

Kontakt
Fischer Petra Funktion
  • Neukirch
  • Steinebrunn
  • Wilen
Müller Sandra Funktion
  • Egnach
  • Neukirch